8 Wochen:
So schnell vergehen 8 Wochen. In der letzten Woche stand noch ein Fotoshooting und ein Termin bezüglich einer Studie zur Gangwerkentwicklung an. Und wieder haben es alle 7 super gemacht.
Aus den kleinen Maulwürfen sind tolle selbstbewusste Hundekinder geworden, die sich Menschen, Hunden und neuen Situationen gegenüber absolut offen zeigen. Sie alle spielen toll, fressen wie blöd, sind total verschmust und bringen alles mit, was kleine Malis eben haben sollen.

7 Wochen:
Sie haben ihre Namen bekommen.

 

    

 

 

 

6 Wochen:
Sie sind laut, frech, beissen, toben, brechen aus, prügeln sich und nichts ist sicher vor ihnen..
Am WE haben sie ihre Oma (Itsys Mama) kennengelernt und auch da haben sie sich wirklich toll gezeigt. Mittlerweile sind die den ganzen Tag über im Garten. Nachts pennen sie im Haus, wodurch sie ganz nebenbei einfach alles kennenlernen was in einem Haushalt so passiert.
Die einzelnen Charaktere sind mittlerweile sichtbar und ich finde es super interessant das zu sehen.
Ein paar Einzelfotos vom WE:

Frau Lila

Herr Grün 

Frau Gelb

Herr Schwarz

Frau Orange

Herr Blau

Frau Rosa

 

4 Wochen:
Die Zeit vergeht wie im Flug. In der letzten Woche gab es die erste Autofahrt, den ersten TA-Besuch, den ersten Besuch, den ersten Kontakt zu einem Kind und sie haben den Garten in Beschlag genommen.
Alle 7 entwickeln sich toll. Sie gehen völlig unerschrocken und offen auf alles neue zu, sind lustig, flink, laut, rotzfrech und machen einfach nur unfassbar viel Spaß.

 

Tag 21 / 3 Wochen:
3 Wochen sind die Zwerge jetzt schon.
Mittlerweile waren sie zum ersten Mal bewusst draussen (aber nur kurz), hatten die erste Wurmkur und auch die erste Mahlzeit, die nicht aus Muttermilch bestand und sie haben die anderen Hunde des Rudels kennengelernt. 

 

Tag 17:
Alle Augen und Ohren sind offen, alle Welpen pinkeln selbstständig (sie laufen dafür artig weg von den Schlafplätzen), ein Teil setzt selbstständig Kot ab (ebenfalls abseits der Schlafplätze) und alle 7 laufen mehr oder weniger. Es wird gebellt, geknurrt, gemotzt wenn ihnen etwas nicht passt, die ersten Wesenszüge kommen zum Vorschein und sie fangen an zu spielen.

 

Tag 15:
Wir hatten Besuch von einer Fotografin. Die ersten Fotos gibt's schon:



Tag 14:

Alle Welpen haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Und weil sie ständig abhauen, ziehen sie jetzt um. Das Planschbecken kommt weg und sie haben jetzt eine Faltbox und ein Kudde-Hundebett. Da passiert wenigstens nicht, wenn sie stiften gehen.. 
Heut war es endlich mal warm und die Kleinen durften etwas Frischluft schnuppern..

 

Tag 9:
Die ersten Augen gehen auf.

Tag 7:
Die Welpen üben laufen, bellen und knurren. Und sie hauen aus dem Planschbecken ab.. Ansonsten ist nicht viel los ;)
Beim erkunden des Zimmers erwischt..
 

Tag 5:
Einzelfotos der Welpen

Fr. Rosa

Fr. Orange

Hr. Grün

Hr. Schwarz

Fr. Gelb

Fr. Lila

Hr. Blau


Tag 4:
Itsy findet sich immer besser in ihre neue Rolle als Mutter ein. Es geht zwar nicht so fix, wie es sein sollte, aber durch die Schmerzen und das Fieber hatte sie einfach eine echt blöde Verknüpfung hergestellt. Aber sie lässt die Welpen trinken und säubert sie und gibt sich wirklich Mühe.

Die aktuellen Gewichte:
Frau Gelb - 527g
Herr Blau - 514g
Herr Grün - 489g
Frau Rosa - 499g
Frau Lila - 501g
Herr Schwarz - 549g
Frau Orange - 510g

 

Tag 2:
Alle Welpen ausser Hr. Grün haben mittlerweile mehr Gewicht als bei der Geburt. 

 

 

Die Geburt:
Um 15:30 Uhr hat Itsy Fruchtwasser verloren. Bis der erste Welpe dann kam, vergingen 3 lange Stunden.
Um 18:22 Uhr kam eine Hündin mit 450 gr.
Die nächsten 3 Welpen kamen dann recht fix. Nr. 2 um 18:30 Uhr, Nr. 3 um 18:44 Uhr und Nr. 4 um 19:11 Uhr.
Danach machte Itsy Pause und um 20:22 Uhr kam Nr. 5. Eine kleine Hündin (380 gr) schon ausgepackt und abgenabelt und leider mehr tot als lebendig. Wir haben es aber geschafft und sie hat sich berappelt.
Im Anschluss gab es nochmal eine Pause. Diesmal dauerte sie fast 3,5 Stunden. Als der Welpe kam, schaffte er es nur halb raus und blieb dann stecken (er kam mit dem Hintern voran). Wir mussten ihn also vorsichtig rausziehen, ebenso seine Nachgeburt. Der kleine Bomber kam mit 470 gr auf die Welt.
Als letzter Welpe kam dann um 2 Uhr nochmal eine Hündin und auch sie war mehr tot als lebendig. Wir haben gerubbelt wie blöd, Itsy hat sie abgeschleckt und rumgeschubst, wir haben Schleim/Fruchtwasser abgesaugt und sie zum trinken animiert. Wir waren uns aber nicht so sicher ob sie die nächsten 24 Stunden übersteht.
Itsy war knalleheiss und hatte Schmerzen. Sie hat alle Welpen ausgepackt, abgenabelt (außer bei Nr. 5) und durch leckern getrocknet. Sie hat sie saugen lassen und geputzt, aber toll fand sie das alles nicht mehr.

Am nächsten morgen sind wir dann mit allen in die Notsprechstunde der TK. Itsy wurde geschallt, geröntgt und es gab es Blutbild. Alles super. Bis auf das Fieber (fast 40° C) und die Schmerzen. Also gab es Schmerzmittel und einen Fiebersenker. Danach war sie deutlich entspannter.

Den ersten Wurf hier hatte ich mir wirklich anders vorgestellt. Aber wir haben 7 gesunde Welpen und Itsy geht es besser.


Frau Gelb - Geburtsgewicht 450g
Herr Blau - Geburtsgewicht 400g
Herr Grün - Geburtsgewicht 430g
Frau Rosa - Geburtsgewicht 416g
Frau Lila - Geburtsgewicht 380g
Herr Schwarz - Geburtsgewicht 470g
Frau Orange - Geburtsgewicht 405g